Hinter jeder Diagnose stehen Menschen. Jeder hat seine eigene Geschichte. Meine Tuberkuloseerfahrung machte ich vor elf Jahren als 18-Jährige. Wenige Tage vor den Abiturprüfungen wurde bei mir eine offene Lungentuberkulose diagnostiziert. Dieser große Einschnitt in meinem Leben weckte in mir den Wunsch, mich mit anderen Patienten auszutauschen, die wie ich keiner Risikogruppe angehörten und dennoch mit den vielen Vorurteilen konfrontiert wurden, die eine Tuberkuloseerkrankung mit sich bringt. Doch die Suche nach Patienten und Selbsthilfegruppen blieb ebenso erfolglos wie meine Suche nach der Ansteckungsquelle. Daher ist es mein Herzensprojekt, dem entgegenzuwirken und ich hoffe, mit dieser Homepage einen Beitrag dazu zu leisten, die Scham und Hemmungen, über die Erkrankung zu sprechen, zu mindern und einen Austausch zwischen Patienten zu ermöglichen.

Damit Sie wissen, wer hinter diesem Projekt steht, möchte ich mich kurz vorstellen.

Mein Name ist Carolin Fuchs und die Tuberkulose änderte meine Sichtweise auf viele Dinge im Leben. Obwohl mittlerweile mehr als zehn Jahre vergangen sind, begleitet mich die Tuberkulose täglich in meinen Gedanken. Ich habe meinen inneren Frieden mit der Tuberkulose geschlossen und bin dankbar für die Zeit.

Im selben Jahr der Diagnose konnte ich das Abitur nachholen und mit einer kaufmännischen Ausbildung ins Berufsleben einsteigen. Anschließend habe ich studiert und bin aktuell im Marketing tätig.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht über meine Tuberkuloseerkrankung finden Sie im Menüpunkt „Erfahrungsberichte“.

 

Für die unentgeltliche Unterstützung bei der Erstellung dieser Homepage bedanke ich mich recht herzlich bei

  • Monika Tempel, Ärztin, für die fachliche Beratung (psychopneumologie.de)
  • Matthias Graf, Wirtschaftsinformatiker und Lehrer, für die technische Umsetzung
  • Holger Enge, Diplom-Kaufmann, für das Logo (creativparc.de)

 

Titelbild: Mohamed Hassan (pixabay.com) , Foto: Carolin Fuchs